Interkulturelle Arbeit und rassismussensible Kompetenz

Das Modul Interkulturelle Arbeit & rassismussensible Kompetenz soll die interkulturelle Öffnung der Regeldienste unterstützen und ermöglichen. Hierzu ist es notwendig sich zunächst grundsätzlich mit Begriffen wie Herkunft/Migration Ethnie etc auseinanderzusetzen, um eine eigene, reflektierte Haltung im Umgang mit „Fremdheit“ zu entwickeln. Aus der eigenen Biografiearbeit und Selbsterfahrungen mit diesen Themen erfolgt eine Sensibilisierung für die aktuellen Herausforderungen und Fragestellungen in der Arbeit mit Menschen unterschiedlichster Herkünfte. Dazu gehört auch die Entwicklung eines Grundverständnisses über Formen von Rassismus und den möglichen Umgang damit. Je nach Bedarf der Gruppe können wir auch noch Themen und Interessenslagen der teilnehmenden Personen aufgreifen oder auf besondere Thematiken in der Elternarbeit oder im Umgang mit UMAs eingehen.

Referierend: Jimena Mejia Gil

KONTAKT

IFI STIFTUNG

Lena Pflüger

Schmiedestraße 1

26632 Ihlow-Riepe
Tel.:  0 49 28 / 91 47-128
Fax: 0 49 28 / 91 47-140
E-Mail: info@ifi-stiftung.de

© 2020 IFI STIFTUNG